Hypnose Abnehmen

Mit Hypnose Abnehmen

Viele übergewichtige Menschen bewegt die Frage, warum sie nicht abnehmen können.
Trotz aller guten Vorsätze, wie z. B. weniger zu essen und mehr Sport zu treiben, hält der erste Effekt nur einige Wochen an, und danach laufen alle Bemühungen ins Leere, oder es stellt sich sogar das Gegenteil ein: der berühmte Jojo-Effekt.

Was machen diese Menschen falsch? Machen sie überhaupt etwas falsch oder liegt die Ursache für
ihre immerwiederkehrende Gewichtszunahme ganz woanders als sie selbst vermuten?

Die eigentlichen Fragen sollten lauten:
Warum bin ich eigentlich übergewichtig?
Warum muss ich ständig so viel essen?
Warum brauche ich soviel Schokolade oder andere Süssigkeiten?
Warum kann ich das mir vorgenommene Sportprogramm nicht konsequent einhalten?
Warum fehlt mir so viel Energie?

Viele Psychologen sehen hinter diesen Gründen ein vorhandenes emotionales Problem.
Ihrer Meinung nach ersetzt Essen den Mangel einer bestimmten Emotion. Essen soll also als Ersatzhandlung dienen für etwas, das der Betroffene in seinem Leben vermisst.

Andererseits geht man davon aus, dass psychische Probleme durch Übergewicht entstehen können. Ein Teufelskreis?
Beide Vermutungen sind wissenschaftlich noch nicht belegt.

Statistisch erwiesen ist allerdings, dass die Zahl der Übergewichtigen, die an Depressionen, Konzentrationsschwäche
und Schlafstörungen stetig zunimmt.

Warum mit Hypnose Abnehmen funktioniert? Welche Rolle spielt das Gehirn beim Essverhalten?

Laut einer Studie unterscheidet sich das Gehirn fettleibiger Personen vom Gehirn eines normalgewichtigen Menschen
durch eine niedrigere Dichte der grauen Masse in bestimmten Regionen und zeigt auch deutliche plastische Unterschiede.
Das Geschmackszentrum beispielsweise, Bereiche, die für das Verhalten zuständig sind, und auch das Belohnungszentrum sehen bei fettleibigen Menschen anders aus.

Gerade das Belohnungszentrum spielt bei Übergewichtigen eine herausragende Rolle.

weight loss secret

Übergewichtige sind süchtig nach dem Glückshormon Dopamin

Man hat herausgefunden, dass der Genuss von zuckerhaltigen Süssigkeiten eine Veränderung der Dopaminausschüttung und körpereigenen Opioide herbeiführt. Der Zucker verändert die Rezeptoren dieser Botenstoffe und kann regelrecht süchtig machen.

Dieser Effekt konnte in Tierversuchen nachgewiesen werden. “Zuckerverwöhnte” Ratten zeigten nach wenigen Wochen eine
Sucht nach Zucker und verzichteten auf gesundes, normales Futter. Nach Wegnahme des Zuckers zeigten diese Ratten ähnliche
Entzugserscheinungen wie bei der Drogensucht.

Übergewichtige empfinden weniger Freude und weniger Genuss.

Forschungen belegen, dass bei Übergewichtigen die Areale des Gehirns, die für Genuss und Geschmack zuständig sind, nicht so stark ausgeprägt sind, wie bei Normalgewichtigen. Deshalb brauchen Übergewichtige eine viel grössere Menge einer wohlschmeckenden Speise, um die gleiche Freude zu erleben, wie normalgewichtige Menschen.

Die Anzahl der Dopaminrezeptoren im Gehirn eines Übergewichtigen ist im Vergleich zu normalgewichtigen Menschen deutlich niedriger.
Je höher der Body-Mass-Index, desto niedriger die Anzahl der Dopaminrezeptoren.
Schon der Verzicht auf Zucker, Coffein und Fett können die Dopaminrezeptoren erhöhen, ebenso wie regelmässiger Sport.
Je weniger man isst, umso mehr Dopaminrezeptoren bilden sich im Gehirn, und umso glücklicher wird man.

Doch gerade darin liegt das grosse Problem. Ist man einmal in diesem Teufelskreis der Fett- und Zuckersucht gefangen, findet man so schnell nicht mehr heraus; auch wenn der eigene Wille noch so stark ist.
Denn schon beim blossen Anblick einer leckeren Speise wird das Belohnungszentrum eines Übergewichtigen überstimuliert und das Kontrollzentrum blockiert. Ebenso wie bei jeder anderen Sucht, entzieht sich das Verhalten der eigenen kognitiven Kontrolle, des eigenen Willens.

Mit Hypnose Abnehmen ist eine effektiver Eingriff in diesen Prozess

Um diesen Teufelskreislauf zu durchbrechen, muss im Gehirn eine Veränderung stattfinden.
Hypnose ist tatsächlich in der Lage, eine solche Veränderung einzuleiten und nachhaltig zu fixieren.
Indem durch Hypnose ein erwünschtes Verhalten suggestiv antrainiert wird, bildet das Gehirn unter hypnotischer
Trance genau wie im realen Alltag bestimmte neuronale Verbindungen in grosser Anzahl. Diese neuen
neuronalen Verbindungen (Synapsen) bewirken eine sehr schnelle Verhaltensänderung.

Zahlreiche Versuchsergebnisse haben bewiesen, dass diese Methode bei den meisten Personen wirklich funktioniert.
Die eigentliche Ursache, das emotionale Problem, dass zur Esssucht geführt hat, kann in einer Hypnosesitzung gleichfalls beseitigt werden.

______________________________________

JOIN OUR NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Join over 3.000 visitors who are receiving our informations. Receive special offers and a free SCALAR ENERGY HEALING session
We hate spam. Your email address will not be sold or shared with anyone else.